Logo der Krankenkassen-Zentrale (KKZ)„Beim Alkoholkonsum ist die BRD im Spitzenfeld“

Die deutsche online-Gesundheitsplattform Krankenkassen-Zentrale informiert über Prävention, Ernährung und Versicherung. Auch Alkoholmissbrauch ist ein Thema, das von mehreren Seiten beleuchtet wird, wie zwei Redakteurinnen u.a. im „Alk-Info“-Interview erzählen.

Weiterlesen ...

Strategie statt Krise

Die Corona-Krise fordert viele Alkoholkranke und trockene Alkoholiker: Aufnahmestopp der Suchtkrankenhäuser, vorerst keine Meetings der Selbsthilfegruppen, Freunde darf man auch nicht treffen. In „Alk-Info“ gibt der erfahrene Suchttherapeut Christian Voggeneder wertvolle Tipps, wie man in der Isolation trotzdem sinnvoll durch den Tag kommt.

Weiterlesen ...

Kommt Mindestpreis für Alkohol in Deutschland?

Seit dem 1. Mai 2018 gibt es in Schottland einen gesetzlichen Mindestpreis für Alkohol. Nun diskutieren in Deutschland einige namhafte Suchtexperten darüber, ob das auch in der Bundesrepublik eingeführt werden soll. Tenor: Die meisten Fachleute plädieren dafür, dass Bier, Wein und Schnaps teurer werden sollen. Doch es gibt auch gegenteilige Ansichten.

Weiterlesen ...

Corona: Fake News und Online-Meetings

Diese Abbildung, zeigt die ultrastrukturelle Morphologie des neuartigen Coronavirus 2019 (2019-nCoV)Das Coronavirus macht auch vor Alkoholiker nicht halt. Es kursieren Fake News die besagen, dass Alkohol trinken vor einer Infizierung angeblich schützen soll, was natürlich Blödsinn ist. Und Selbsthilfegruppen sagen die Treffen ab und verweisen auf die Online-Meetings, die sie anbieten.

Weiterlesen ...

Erstes Alkoholverbot in Wien

Statements verschiedener ParteienSchon seit Jahren sorgen randalierende Kampftrinker am berüchtigten Bahnhof Wien-Praterstern für Unmut bei den Anwohnern und den Passanten. Von einem Alkoholverbot, das die Oppositionspartei FPÖ vehement forderte, wollte die rote Bürgermeisterpartei jedoch lange nichts wissen. Doch seit Ende April 2018 ist hier öffentliches Trinken verboten.

Weiterlesen ...

Die „Zukunftsschmiede“ feiert Jubiläum

25 Jähriges Jubiläum der ZukunftsschmiedeVor 25 Jahren begann es mit einer Idee und mit nur acht Patienten in einer kleinen Ortschaft in Niederösterreich, mittlerweile ist die „Zukunftsschmiede“ aus der österreichischen Suchttherapie nicht mehr wegzudenken. Im „Alk-Info“-Gespräch blickt Gründer Christian Voggeneder auf die bewegte Anfangszeit zurück.

Weiterlesen ...

Alkoholindustrie spielt Krebsrisiko bewusst herunter

Alkohol-Hersteller verbreiten über von ihnen gesponserten Organisationen, nur schwerer Alkoholmissbrauch begünstige Krebserkrankungen. Behauptet wird sogar, dass moderates Trinken vor Krebs schützen könne. Ein britisches Forscherteam hat nun diese Tricks genau unter die Lupe genommen und warnt vor solchen Falschmeldungen.

Weiterlesen ...

Auch Nichttrinker erleiden Schäden

Sogenannte „Passivtrinker“, gibt es die überhaupt? Eine neue Münchner Studie sagt dazu ein klares Ja. Denn, so das Ergebnis, gefährden Betrunkene ihre Mitmenschen oft enorm. Ob während der Schwangerschaft trinkende Mütter, ob betrunkene Autofahrer oder Gewalttäter - die Schäden an Nichttrinkern wurde bisher stark unterschätzt, so die Studienautoren.

Weiterlesen ...

Burnout und Alkoholmissbrauch

Die Spirale ist fatal: Erst kommt der Stress, dann das Burnout – und sehr oft auch eine schwere Suchterkrankung. Die erfahrene Psychologin, Stressexpertin und Wirtschaftstrinerin Dr. Brigitte Bösenkopf erzählt im „Alk-Info“-Gespräch unter anderem, dass acht von zehn Burnout-Erkrankten zu Alkoholiker werden und fordert mehr Prävention seitens der Politik.

Weiterlesen ...

„Mit dem Alkohol habe ich abgeschlossen“

Jahrelanger Alkoholmissbrauch und Drogenkonsum zwangen Rudolf Hoch, 44, letztendlich in die Knie und katapultierten ihn auf die Straße. Erst nach vielen Jahren der Obdachlosigkeit bekam er sein Leben wieder in den Griff. In „Alk-Info“ berichtet er ehrlich und ungeschminkt über seine Vergangenheit und wie er gelernt hat, mit ihr zu leben.

Weiterlesen ...

Fachstelle für Suchtprävention NÖ – Suchtvorbeugung, Beratung, Therapie und Soziale IntegrationPrävention in den Alltag integrieren

In Niederösterreich, Österreichs größtes Bundesland, setzt man verstärkt auf Therapie, Beratung und Prävention für Alkoholkranke. Im „Alk-Info“-Gespräch erzählen Suchtkoordinatorin Dr. Ursula Hörhan und ihr Mitarbeiter Manfred Jeitler über die Motivation, die dahinter steckt.

Weiterlesen ...